Die Schiedsrichter-Aus- und Weiterbildung in den bisherigen Fußballverbänden besteht vor allem aus Theorie, Theorie und nochmals Theorie. Doch theoretisch gesehen ist jeder Zuschauer seiner Auffassung noch immer besser als der Scheidsrichter, der gerade auf dem Platz steht. Wie eine praxisorientierte Asbildung funktionieren sollte, zeigen wir in diesem Beitrag.

Blogbeitrag lesen
Nach dem CONIFA World-Football-Cup 2018 entsendet die CoF auch im Jahr 2019 wieder ein Schiedsrichter-Team zu einem großen CONIFA Turnier. Da bei der CONIFA die Turniere im jährlichen Turnus Wechseln, steht dieses Jahr der European Football Cup 2019 auf dem Plan.

Umso mehr freut es uns, dass wir neben den 4 Schiedsrichtern auch noch 2 Stadionmanager für das Turnier abstellen dürfen. Das diesjährige CoF Team bei diesem Turnier besteht also aus insgesamt 6 Personen.

Blogbeitrag lesen
Das erste CoF Schiedsrichter Trainingslager fand in diesem Jahr im Zeitraum vom 18.04.2019 bis zum 21.04.2019 am Gardasee in Italien statt. Für insgesamt 9 Schiedsrichter der CoF galt es dabei, sich vor allem in den Bereichen Stellungsspiel, Körpersprache sowie bei der Zusammenarbeit als Schiedsrichter Team weiter zu entwickeln. Neben zwei Theorie Teilen, war vor allem der praktische Teil der Spielleitung für alle Beteiligten wichtig, um das Wissen umgehend auch festigen zu können.

Blogbeitrag lesen
Die Möglichkeit bei internationalen Spielen und Turnieren neue Erfahrungen zu sammeln und neue Netzwerke zu knüpfen erhalten nur die wenigsten Schiedsrichter in ihrer Laufbahn. Die Confederation of Football e.V. hat es sich im Rahmen seiner Verantwortlichkeit für seine Schiedsrichter zur Aufgabe gemacht, seinen Schiedsrichtern regelmäßig zu ermöglichen an internationalen Freundschaftsspielen und Turnieren teilzunehmen. Wir sind uns sicher, nur so werden wir zum einen unsere Schiedsrichter langfristig halten und ihnen auch noch gute Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung bieten.

Blogbeitrag lesen
Die Mitglieder der CoF waren im Zeitraum vom 07. Februar bis zum 06. März 2019 aufgerufen, über die von Chris Naumann eingereichte Bewerbung als Schiedsrichter-Koordinator abzustimmen. Mit 90% der abgegebenen, gültigen Stimmen wurde Chris nun zum ersten Schiedsrichter Koordinator der CoF gewählt.

Blogbeitrag lesen
Der dritte CONIFA World-Football-Cup wurde in diesem Jahr in London ausgespielt. Für unsere insgesamt 8 Schiedsrichter war dieses Turnier ein absolutes Highlight ihrer bisherigen Laufbahn. Doch was bleibt unseren Teams am Besten in Erinnerung und welches Fazit zieht jeder Einzelne von ihnen aus dem Turnier?

Blogbeitrag lesen
Für die Spieler und Schiedsrichter, die am World-Football-Cup der CONIFA vom 31. Mai bis zum 9. Juni in London teilnehmen, wird es ein sicherlich anspruchsvolles Turnier. Doch neben den gewohnten Regeln für internationale Turniere, wird es in diesem Jahr eine Neuerung geben. Neben der gelben und roten Karten, wird es als persönliche Strafe noch eine grüne Karte geben. Die Idee dahinter finden wir gut, die eigentliche Herausforderung wird allerdings in der einheitlichen Auslegung liegen.

Blogbeitrag lesen
Bereits 3,5 Monate nach Gründung können wir dank unseres Netzwerks für einige unserer Schiedsrichter bereits ein besonderes Erlebnis ermöglichen. Es geht zum CONIFA World-Football-Cup 2018 nach London.

Blogbeitrag lesen
Die Fußballsaison 2017/2018 neigt sich immer mehr de Ende zu. Für viele Vereine, Spieler und Schiedsrichter geht es jetzt noch darum, die bestmöglichen Leistungen abzurufen, um den Aufstieg zu schaffen oder einen Abstieg zu vermeiden.

Für 4 Schiedsrichter der Confederation of Football steht das größe Saison-Ereignis allerdings noch bevor. Innerhalb von nur 4 Tagen konnten wir ein Schiedsrichter-Team auf die Beine stellen, welches die CoF mit sehr guten Leistungen bei der CONIFA-WM in London vertreten wird. Doch bevor es um die guten Leistungen auf dem Platz geht, steht noch die Vorbereitung auf das große Event an.

Blogbeitrag lesen
Schiedsrichter haben selten einen wirklich einfaches Hobby. Umso mehr sollte man froh über jeden sein, der dieser mehr als anspruchsvollen Nebentätigkeit nachgeht. Doch neben der Tatsache, dass es einem Spieler, Trainer und Fans nicht immer unbedingt einfach machen, gibt es auch noch weitere Gründe, die viele Schiedsrichter dazu veranlassen, die Pfeife an den berühmten Nagel zu hängen.

Doch alle diese Gründe sind nicht extern zu suchen, sondern sind Fehlverhalten und intransparente Entscheidungswege innerhalb der verantwortlichen Funktionsärsreihen geschuldet. In diesem Beitrag möchten wir einmal auf die Gründe eingehen, warum Schiedsrichter die Lust an ihrem Hobby verlieren, obwohl diese einfach abgestellt werden können.

Blogbeitrag lesen
Die Spiele der ersten und zweiten Bundesliga sind für die meisten Fußballfans maßgeblich prägend dafür, was erlaubt ist und was nicht. Doch in den letzten Jahren hat der DFB und seine Töchterverbände es versäumt, klare Linien zu ziehen. So wurde der vierte Offizielle immer mehr zum Diskussionspartner für unzufriedene Trainer und Mannschaftsverantwortliche.

Was den Spielern auf dem Spielfeld zumindestens regeltechnisch untersagt ist, wird in den technischen Zonen der obersten Ligen ständig vorgelebt. Die Diskussion über Schiedsrichterentscheidungen mit dem vierten Offiziellen. Deshalb sind wir der Meinung, dass dieser abgeschafft werden muss.

Blogbeitrag lesen
Der 28.01.2018 ist nicht irgendein Tag, eigentlich ist es ein besonderer Tag für den Fußball. Vor 118 Jahren wurde in Leipzig ein Sportbund gegründet, dessen erklärtes Ziel es war Menschen miteinander zu verbinden, die gemeinsam der schönsten Nebensache der Welt nachgehen.

118 Jahre später ist von diesem ursprünglichen Ziel nicht mehr viel übrig geblieben. Wie in vielen anderen Bereichen auch, hat sich der Fußball und seine vielen Parteien immer weiter voneinander weg entwickelt, von einem Bündnis von Menschen mit gleichen Interessen kann heute kaum noch ernsthaft die Rede sein. Mit der Gründung der Confederation of Football im Jahr 2018, genau an diesem für den Fußballsport so wichtigen Tag, senden wir ein Zeichen des Aufbruchs und der Veränderung hinaus in die Fußballwelt. Nicht zum ersten Mal in seiner Geschichte wird Leipzig damit zum Vorreiter für einen aus unserer Sicht notwendigen Wandel.

Blogbeitrag lesen
Schiedsrichter, egal in welcher Spielklasse sind wahre Alleskönner. Viele Regeln und ihre Auslegungen müssen in Sekundenbruchteilen abgewogen, zu jeder Entscheidung muss der richtige Weg der Kommunikation, sei es per Wort oder Körpersprache gefunden und dann auch noch sicher und kompetent nach außen vermittelt werden. Und ist die eine Entscheidung gerade getroffen, muss er sich bereits wieder in die passende Position bringen, um die nächste Spielsituation zu antizipieren. Zusätzlich erschwert wird das Ganze noch, wenn keine Schiedsrichter-Assistenten zur Verfügung stehen, allerdings trotzdem über Abseits oder Torerfolg entschieden werden soll.

Die heutigen Aus- und Weiterbildungsprogamme basieren zu einem Großteil immer noch auf Powerpoint-Präsentationen und einer zentralen Streuung über eine große Anzahl an Menschen. Die Einbindung von Videos gilt heute schon fast als innovativ. Wir sind der Meinung, dass endlich ein zeitgemäßes und individuelles Ausbildungskonzept für Schiedsrichter her muss.

Blogbeitrag lesen
Die Regeln im Fußball sind einfach, genau genommen sehr einfach. 2 Mannschaften, ein Ball, 2 Tore, 2 mal 45 Minuten. Dazu ein Spielfeld und sowie 1 Schiedsrichter und 2 Assistenten, ach nein, stimmt, die Anzahl der Schiedsrichter hängt ja bereits vom jeweiligen Wettbewerb ab. Je mehr man sich mit den Regeln dieses Sports beschäftigt, um so schneller stellt man fest, dass es den einen Fußball offenbar gar nicht gibt. Die Grundsätze mögen im Kern gleich sein, allerdings herrscht mittlerweile eine riesige Differenz zwischen den jeweiligen Kreisen. Was in dem einen Kreisverband erlaubt ist, ist im anderen gar nicht möglich.

Der Fußball scheint bisher der Ort zu sein, an dem sich jeder gern einmal an den Regeln ausprobieren darf. Doch wem nutzt das eigentlich? Dem Spiel, den Mannschaften, den Schiedsrichtern? Je mehr unterschiedliche Menschen man dazu befragt, umso eher kommt man zu dem Ergebnis, nachvollziehen kann das mittlerweile kaum noch jemand.

Blogbeitrag lesen
Gute Schiedsrichter sind entscheidend für die Qualität eines Fußballspiels, zu mindestens wenn man Wert auf ausgewogene Entscheidungen und eine einheitliche Linie legt. In den letzten Jahren wird es bekannterweise vor allem für kleine Teams immer schwieriger neue Schiedsrichter zu finden. Die Verbände antworten auf die Nichterfüllung des Schiedsrichter-Solls mit Punktabzügen und Geldstrafen. Das löst das Problem zwar nicht, wirkt aber entschlossen.

Wir glauben, dass der heutige Weg, die Verantwortung für die Schiedsrichter auf die Vereine abzuwälzen gänzlich falsch ist. In diesem Beitrag zeigen wir auf, wie die Confederation of Football diesen Thema umsetzen wird.

Blogbeitrag lesen