Home » DE » CoF » Warum wir Schiedsrichter zu internationalen Spielen schicken!

Das Leben als Fußballschiedsrichter verläuft für die meisten Menschen in einem sehr überschaubaren Rahmen. Jedes Wochenende leitet man im direkten Umkreis eines oder mehrere Spiele. Über die Jahre kommt dadurch natürlich eine gewisse Routine zustande. Man kennt die Entfernung zum Spielort, das Spielfeld und natürlich die Teams sowie die relevanten Spieler.

Wer einmal Glück hat, darf mal im Rahmen eines Austauschspiels in den Nachbarkreis. Natürlich gibt es auch viele Schiedsrichter, welche durch Eigeninitiative an internationalen Turnieren teilnehmen oder teilgenommen haben, meistens verbunden mit zusätzlichen Kosten für die An- und Abreise.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Schiedsrichter im Rahmen der Aus- und Weiterbildung regelmäßig zu internationalen Spielen und Turnieren zu senden. Denn eine Sache ist klar, während einem bei jedem Fußballteam klar ist, dass man die Mannschaft und die einzelnen Spieler nur langfristig halten kann, wenn diese auch besondere Events erleben, scheint diese Weisheit im Umfeld der heutigen Schiedsrichter Verantwortlichen schlicht nicht angekommen zu sein.

Für uns gehört es selbstverständlich dazu, auch für unsere Schiedsrichter besondere Einsatzmöglichkeiten zu schaffen. Events an welche diese sich auch Jahre später noch mit Freude erinnern. Wir sind uns sicher, dass wir nur so neue Schiedsrichter gewinnen und bestehende Schiedsrichter auch langfristig halten können.

Seit März 2018 konnten so bereits insgesamt 12 CoF Schiedsrichter neue Erfahrungen sammeln und im internationalen Umfeld Kontakte knüpfen.

Den Anfang machte René Jacobi mit seinen beiden Assistenten Raja Brülle aus Hamburg und Wilhelm Gürtler aus Leipzig beim ersten internationalen Spiel der CoF am 25.März 2018 in Fitzwilliam, Wakefield – Großbritannien.

„Es ist schon ein besonderes Erlebnis wenn man anstelle von 10 stillen Zuschauern, wie in der Kreisklasse üblich, doch 532 Menschen am Spielfeldrand hat, dazu zwei richtig gut aufgelegte Teams. Die Stimmung war über das komplette Spiel natürlich überragend.“ sagte Wilhelm kurz nach dem Abpfiff.

Raja ergänzt: „Was schön zu sehen ist, ist das die Sprache des Fußballs doch überall die Gleiche ist.“

Weiter ging es, diesmal für 2 CoF Schiedsrichter-Teams a 4 Personen zum World-Football-Cup der ConIFA nach London. In diesem aller 2 Jahre stattfindenden Turnier stehen sich die Nationalteams der nicht anerkannten Staaten, Regionen und Minderheiten gegenüber.

„Das spielerische Niveau liegt hier natürlich deutlich höher als in den Kreis- und Stadtligen!“ – immerhin stammen die meisten Spieler üblicherweise aus den ersten 3 Ligen ihrer jeweiligen Herkunftsländer oder spielen in Deutschland mindestens in der Landesliga.

Für Ivan war es „ein einmaliges Erlebnis und es waren anstrengende, aber geniale Spiele“. Der Spielplan mit 6 Spielen in 9 Tagen auf dem Niveau hatte es natürlich in sich.

Insgesamt konnte die beiden CoF Teams durch sehr gute Leistungen überzeugen, was sich in Anbetracht der Tatsache, dass beide Teams auf dem Papier gesehen die niedrigsten Einstufungen hatten, nicht hoch genug zu bewerten ist.

„Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn man mit sich im sportlichen Wettkampf mit ehemaligen FIFA Schiedsrichter-Teams aus Donetsk oder mit einem englischen Schiedsrichter Team befindet, deren Einstufung die vierte englische Liga ist. Wenn man dann trotz dieser hohen Qualität mit zu den besten Schiedsrichter-Teams zählt muss man schon stolz sein können!“ so Martin Rauh.

Das nächste internationale Testspiel lautete dann am 28.Juli 2018 Raptors Prague „Ladies“ gegen die Frauen des SV Eintracht Leipzig Süd. Gespielt wurde diesmal in Potůčky, Tschechien.

Für alle 3 Schiedsrichter war es eine ganz neue Erfahrung. Dazu kam, dass alle 3 vollkommen unterschiedliche Erfahrungen mitbrachten. Während Chris bereits seit vielen Jahren als Schiedsrichter auf dem Platz agiert, standen ihm mit André und Felix zwei noch junge Schiedsrichter Kollegen zur Seite. „Die Aufregung vor dem Spiel ist natürlich schon groß!“ sagten fast beide Assistenten unisono vor Spielbeginn.

Auch Chris, der nun bereits seit 13 Jahren aktiv ist, sagte nach dem Spiel, dass: „Es ist was ganz anderes, Sprache und Spiel unter einem Hut zu bekommen, gerade weil man auf so viel achten muss“.

Felix, der erst seit dem Jahr 2016 Schiedsrichter im Raum Leipzig ist sagte zu seinem ersten internationalen Freundschaftsspiel: „die Anreise im Team war schon was Besonderes, da die Stimmung dadurch lockerer wurde und man natürlich schon die Fahrzeiten nutzen kann um sich über die unterschiedlichen Erfahrungen auszutauschen.“

Fast gleichlautend war die Beschreibung von André an diesem Tag: „man konnte sich viel besser vorbereiten“. Auch das „das Erwärmen war für mich was neues, einheitlich gekleidet, Lauf und Dehnübung im Kollektiv, das kenne ich sonst nicht so“ fiel Felix noch ein. Chris war vor allem „die Absprache mit den beiden Kollegen wichtig, da es durch die unterschiedlichen Sprachen auf dem Platz nun doch noch einmal etwas anderes ist.“ Das Schiedsrichter Team überzeugte auch an diesem Tag mit einer sehr guten Leistung.

Bei weiteren internationalen Spielen der CoF war auch Max mit im Einsatz, mal als Schiedsrichter, mal als Assistent. Er beschreibt seine ersten so: „Es ist natürlich schon etwas Besonderes wenn man erfährt, dass man für einen der nächsten internationalen CoF Einsätze berücksichtigt wird. Ich hatte bereits 3 Mal die Chance und freue mich jetzt schon auf die im Jahr 2019 anstehenden internationalen Turniere und Spiele!“.

Chris Naumann, Schiedsrichterkoordinator der CoF betont, wie wichtig diese Erfahrungen für alle Schiedsrichter sind: „Durch die internationalen Spiele und Turniere lernen unsere Schiedsrichter, wie wichtig vor allem die Körpersprache und die Absprache innerhalb eines Schiedsrichter-Kollektivs ist. Bei Spielern die unterschiedliche Sprachen sprechen ist es umso wichtiger, durch eine klare Mimik und Gestik zu verdeutlichen, was gerade passiert!“.

Für das Jahr 2019 sind folgende internationalen Einsätze der CoF Schiedsrichter-Teams geplant oder bereits bestätigt:

Vorrundengruppen
Zeitraum Turnier/Spiel Status
19.04 – 22.04 Internationales Jugendturnier Bestätigt
31.05 – 10.06 ConIFA European Football Cup Bestätigt
31.05 – 02.06 ConIFA World-Football-Cup Qualifier Geplant
28.06 Internationales Freundschaftsspiel Geplant
29.06 Internationales Freundschaftsspiel Bestätigt
29.06 Internationales Freundschaftsspiel Bestätigt
17.08 Internationales Freundschaftsspiel Geplant
17.08 Internationales Freundschaftsspiel Geplant
11.10 – 13.10 ConIFA World-Football-Cup Qualifier Geplant

Blitzschneller Pass in die Schnittstelle der sozialen Netze?

Diesen Beitrag zu Facebook passen. Diesen Beitrag zu twitter passen.Diesen Beitrag per WhatsApp zu einem Mitspieler passen.

Kategorie: CoF/DE/Schiedsrichter
Kategorie: , , , ,
Autor: René Jacobi
Beteilige Dich doch mit eigenen Ideen, Anregungen oder Kommentaren.
Regelmäßig Informationen von der CoF erhalten?
Welche regelmäßigen Informationen möchtest Du erhalten erhalten?
  • Informationen zur COF?
  • Informationen für Vereine?
  • Informationen für Trainer?
  • Informationen für Spieler?
  • Informationen für Fans?
  • Informationen für Schiedsrichter?
  • Informationen für Sponsoren?
  • Leipziger FIFA eSports League?
Hiermit erlaube ich der Confederation of Football mir Informationen und Neuigkeiten zu den oben ausgewählten Themen an meine angegebene eMail Adresse zu senden. Ich bin mir bewusst, dass ich jederzeit die Zusendung der Informationen beenden kann. Informationen zu unseren Datenschutzregelungen finden Sie hier: Datenschutz